Deutsch

    Projekte > Projekte 2011 > Konzert in Hainburg

   // Konzert in Hainburg


Im Rahmen des 30 jährigen Jubiläums der Hainburger Haydngesellschaft wurde die Klangvereinigung eingeladen mit einem Festkonzert den Feierlichkeiten einen entsprechenden Höhepunkt zu verleihen. Bereits im Vorfeld war die Freude bei den Akteuren groß, handelte es sich doch um ein abwechslungsreiches Programm in der wundervoll neben der Donau gelegenen Kulturfabrik. Außerdem konnte für das Konzert der international renommierte Dirigent Johannes Wildner gewonnen werden, mit dem die Klangvereinigung bereits im Juni 2010 erfolgreich zusammengearbeitet hatte.


Klangvereinigung unter Johannes Wildner

Nach einer intensiven und erfolgsversprechen Probenarbeit, fand das Konzert schließlich am 16.4.2011 in der Kulturfabrik Hainburg statt. Die Klangvereinigung eröffnete mit der Symphonie in B-Dur, D 485 von Franz Schubert und konnte das zahlreich gekommene Publikum durch einen klar ausbalancierten und feinen Klang bereits ab den ersten Takten begeistern. Danach brachte das Orchester vier Bagatellen in der Version für Kammerorchester von Thomas Wally zur Uraufführung. Dirigent Wildner ließ es sich, wie auch bei den anderen Werken, nicht nehmen einige einleitende Worte über das Stück zu verlieren, die dem Publikum die äußerst komplexe Klangwelt des Komponisten näher brachte.
Außerdem erklang vor der Pause noch das durch den Film "Tod in Venedig" äußerst berühmt gewordene "Adagietto" aus der Symphonie Nr.5 von Gustav Mahler, bei dem die Soloharfe besonders berührte.


Im zweiten Teil wusste die Klangvereinigung schließlich mit der letzten Symphonie Nr.104 in D-Dur, Hob.I:104 von Joseph Haydn zu überzeugen und rundete somit das Jubiläumskonzert mit wohlbekannten und stimmungsvollen Klängen ab.

Hörbeispiele aus dem Konzert

 Schubert - Symphonie Nr.5 (1.Satz)
 Schubert - Symphonie Nr.5 (2.Satz)
 Schubert - Symphonie Nr.5 (3.Satz)

 Haydn - Symphonie Nr.104 (1.Satz)
 Haydn - Symphonie Nr.104 (4.Satz)
 Haydn - Symphonie Nr.104 (Schluss)
Impressum